Pressemitteilung des ADAC Saarland zum 4. Lauf des ASCC in Eppelborn

© ADAC Saarland
© ADAC Saarland
Download
PM ASCC Eppelborn Vorbericht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 371.9 KB
© ADAC Saarland
© ADAC Saarland

Oldtimer des MSC Eppelborn bei den Wiesbacher Kulturtagen vertreten

Großen Anklang fand eine kleine Ausstellung von Oldtimern des Motorsportclub Eppelborn zusammen mit den Traktorfreunden des hier ansässigen Clubs anlässlich der Wiesbacher Kulturtage.

 

Auch Oldtimerfreunde aus Wiesbach und Uchtelfangen stellen ihre Oldtimer dem Publikum zur Verfügung.

Ein Highlight war ein Aero 10, Baujahr 1931 und ein Alvis TA14/21 Special aus dem Jahre 1949. Auch ein DKW wurde präsentiert.

 

Ebenso war ein Mercedes/8 und ein Karmann Ghia für manchen Besucher interessant.


Der Motorsportclub Eppelborn e.V. feiert ein Jubiläum der besonderen Art: 10. Int. Oldtimer Treffen und Oldtimer-Fahrt „um den levoBank-Pokal“/ADAC Classic Revival Pokal für Automobile 2016

Schon am frühen Morgen des vergangenen Sonntags fanden sich über 100 Oldtimer zum alljährlichen Treffen auf dem Parkplatz am Güterbahnhof ein. Bei strahlender Sonne bewunderten viele Besucher die Automobile und die Besitzer hatten Zeit sich untereinander auszutauschen. Wie jedes Jahr waren Oldtimer aus 6 Jahrzehnten zu bestaunen.

 

Pünktlich um 12.00 Uhr verabschiedeten die Schirmherrin Birgit Müller-Closset, Bürgermeisterin der Gemeinde Eppelborn, Karl-Heinz Müller, Kreisbeigeordneter und Vertreter des Landrates Neunkirchen, Günter Schmitt, Vorsitzender des Gewerbevereins Eppelborn und 2. Vorsitzender der Eppelborner Vereine, sowie die Ortsvorsteher von Eppelborn, Berthold Schmidt und Wiesbach, Klaus Herold, die am ADAC Saarland Classic Cup teilnehmenden Fahrzeuge auf die 90 Kilometer lange Strecke. Diese führte die Automobile über Feldwege, auf denen eine Gleichmäßigkeitsprüfung für die Teams angesagt war. Auf dem Dorfplatz in Bubach fand eine Messübung stattfand. Weiter ging die Fahrt  über Thalexweiler, Steinbach, Hasborn, Theley nach Tholey, dort mussten auf dem Parkplatz des EDEKA Marktes Groß die zweite Sonderprüfung absolviert werden.

 

Weiter ging es über Alsweiler und Marpingen nach Ottweiler, wo die Teilnehmer eine Kaffeepause in der Altstadt einlegten. Dort fanden sich eine große Menge von interessierten Zuschauern ein.

 

Weiter ging die Tour von Hangard über Wiebelskirchen nach Schiffweiler, Merchweiler, Steinertshaus über  Mangelhausen. Zum Abschluss gab es eine zweite Gleichmäßigkeitsprüfung auf der Dörr.Nachdem alle Fahrzeuge im Ziel angekommen waren und auf dem Outreauplatz ausgestellt wurden, genossen die Teilnehmer gemeinsam mit den Organisatoren den Abschluss mit Sektempfang und Abendessen. Danach wurde mit der Siegerehrung abgeschlossen:

 

In der Klasse 1A belegte Liell/Liell mit einem Mercedes 170V den ersten Platz, in der Klasse 2A Zapp/Thiel-Zapp mit einem BMW 502 V8, in der Klasse 3A Krause/Diwo mit einem Glas Goggomobil Coupé, in der Klasse 4A Weber/Weber auf einem Porsche 911.

 

Das Endergebnis lautet wie folgt im Gesamtklassement:

 

1. Weber/Weber, Beckingen, Porsche 911

 

2. Guillaume/Müller, Wadern/Neunkirchen, Triumph TR6

 

3. Heinz/Thiel-Zapp, Losheim/Merzig, Porsche Carrere 3.2

 

Mannschaftsergebnis:

 

1. Havanna Club

 

2. Deutsch-Französisches Classic Team

3. Team Classique Weekend

 

 


Bericht des SR zur Veranstaltung 2016:


Oldtimer des MSC Eppelborn zum ersten Mal auf den Wiesbacher Kulturtagen vertreten

Großen Anklang fand eine kleine Ausstellung von Oldtimern des Motorsportclub Eppelborn zusammen mit den Traktorfreunden des hier ansässigen Clubs anlässlich der Wiesbacher Kulturtage.

 

Ein Highlight war ein Audi Urquattro, Baujahr 84, der auf dem Lenkrad Autogramme von dem legendären Rallyeweltmeister Walter Röhrl und dem Rallyefahrer Blomquist vorzeigen konnte.

 


MSC Eppelborn Classic Cup 2015