Herzlich Willkommen...

aktuelles

Ergebnisliste Touristik MSC Eppelborn 2017


Download
Ergebnisliste Touristik Eppelborn 2017.2
Adobe Acrobat Dokument 57.3 KB

Wertung Clubmeisterschaft MSC Eppelborn

Download
Wertung der Clubmeister des MSC Eppelbor
Adobe Acrobat Dokument 66.5 KB

Motorsportclub Eppelborn feierte sein 50-jähriges Vereinsjubiläum

Am 28. Oktober hatte der MSC Eppelborn zu seinem Jubiläum in den oberen Schankraum der Wiesbachhalle eingeladen. Neben den Vereinsmitgliedern hatte der Motorsportclub viele Gratulanten zu Gast.

Der Ehrenvorsitzende Kurt Heintz zog ein Resumée über die Vereinsgeschichte. Dabei kamen einige lustige Geschichten zur Sprache. Die Bürgermeisterin Frau Müller-Closset lobte die vielseitige Arbeit des Vereins auch im Sinne der Gemeinde Eppelborn. Von Seiten des ADAC übergab  Ralph Leistenschneider als Vorstand der Ortsclubs eine Jubiläumsurkunde an den jetzigen Vorsitzenden Frank Heinrich.

 

Der Vertreter des Deutschen Sportfahrer Kreises, Friedhelm Kissel und der Vorsitzende der Motorsportunion Saar, Karlheinz Ganster, sowie Bernd Schattner von der LevoBank, der Beauftragte für Oldtimerwesen Rainer Bastuck, der Vorsitzende des VDM Bischmisheim Hans-Jürgen Destruelle, der Ortsvorsteher von Wiesbach Stefan Löw, Günter Schmitt vom Gewerbeverein Eppelborn, Adrian Bost, 1. Vorsitzender der CDU Wiesbach gratulierten herzlich zum Jubiläum. Berthold Schmitt, der an diesem Abend verhindert war, gratulierte dem MSC nachträglich zu der Jubiläumsfeier. Clubmitglieder und geladenen Gäste liesen den Abend in familiärer Athmospäre ausklingen.

 



34. ADAC Touristik- und Heimatwettbewerb „Beliebte Ziele aus 33 Jahren“Teilnehmer trafen sich zum Abschlussevent im big Eppel in Eppelborn

 

Der ADAC Saarland veranstaltet jedes Jahr den Touristik- und Heimatwettbewerb, der sich auch 2017 großer Beliebtheit erfreute. Der Wettbewerb ist ähnlich einem Suchspiel, bei dem die Teilnehmer auf Rätsel- und Entdeckungstour durch das Saarland und die angrenzenden Regionen Luxemburg und Lothringen geschickt werden. Das Motto lautete in diesem Jahr „Beliebte Ziele aus 33 Jahren“. Die langjährigen Teilnehmer konnten sich einbringen und ihre beliebtesten Suchziele vorschlagen. So wurden die 12 populärsten festgelegt.

Zur großen Abschlussveranstaltung konnte der Vorsitzende des ADAC Saarland e.V., Karl-Heinz Finkler, die Teilnehmer im Kultur- und Kongresszentrum big Eppel in Eppelborn begrüßen. Der MSC Eppelborn unterstützte die Veranstaltung tatkräftig, der Ortsclub feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Auch die Eppelborner Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset und der Erste Beigeordnete Berthold Schmidt waren unter den Gästen. Die Bürgermeisterin stellte fest, dass der ADAC Heimatwettbewerb eine gute Möglichkeit bietet, die Region auf spielerische Art und Weise zu entdecken und zu erleben. Gleichzeitig nutzte sie auch die Gelegenheit, den Gästen im big Eppel, die Gemeinde Eppelborn und das Illtaler Land als lohnenswertes Ausflugsziel mit seinen vielfältigen Freizeitangeboten zu empfehlen.

Durch das Programm führte Michael Friemel, Moderator des Saarländischen Rundfunks. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Jugendorchester des Instrumentalvereins Eppelborn unter der Leitung von Florian Geibel. Die Darbietungen sorgten für Kurzweil an diesem geselligen Nachmittag mit zahlreichen Verlosungen.

Höhepunkt des Events war die große Verlosung mit zahlreichen Sachpreisen. Die Restaurantgutscheine wurden gesponsert vom DEHOGA Saarland. Hauptpreis war ein Erlebnisarrangement „Stadt, Land, Lust“ mit zwei Übernachtungen im neuen „Glamping Resort“ in der Biosphäre Bliesgau an der Saarlandtherme und ein Tag im Boutique Hotel Leidinger in Saarbrücken. Den gewann Wolfgang Jülich aus Menden im Sauerland.

Wie in jedem Jahr konnten die Teilnehmer eine Erinnerungsplakette erwerben und die treuesten Teilnehmer wurden besonders geehrt. Seit 34 Jahren, also von Beginn an, beteiligen sich Reirik Lindholm aus Saarbrücken-Malstatt, Karl-Heinz Pawelczyk aus Überherrn und Erhard Schlemmer aus Blieskastel am Touristik- und Heimatwettbewerb. Ebenso wurden Teilnehmer für eine 30 – 25 – 20 – und 10 – malige Beteiligung geehrt.

Auch der Motorsportclub Eppelborn nahm die Veranstaltung zum Anlass, seine Gewinner im Eppelborner Touristikcup zu ehren. Für 10 malige Teilnahme wurden Pokale an 15 Personen vergeben. Für die Zielfahrt Weitfahrerwertung erhielt Frau Mirjam Ritter-Röhl eine Auszeichnung. Für den diesjährigen Heimatwettbewerb erhielten Elisabeth Schirra aus Eppelborn, Günter Hartmann und Herbert Wittmann einen Pokal. 

                         

„Im kommenden Jahr stehen Naturlandschaften wie der Nationalpark Saar Hunsrück und das Biosphärenreservat Bliesgau im Mittelpunkt“, gab Touristikvorstand Edgar Neusius zum Schluss bekannt. Auch Ziele im angrenzenden Luxemburg und Lothringen gilt es zu entdecken. Das Thema für die 35. Auflage des Touristikwettbewerbs lautet dann: „Erlebnis Naturlandschaften im Saarland, Lothringen und Luxemburg“. Auftakt dazu ist im Rahmen der Campingmesse in Bexbach im April 2018.

 

Der Wettbewerb wird unterstützt von der Tourismuszentrale Saarland, dem DEHOGA Saarland, den Saarland Versicherungen, von den Touristikorganisationen der Landkreise Merzig-Wadern, Saarlouis und St. Wendel, DER Touristik, von der Tourist-Info der Stadt Merzig und der Staatskanzlei des Saarlandes.


Das Saarland ist Vizemeister - Deutsche Meisterschaft im Kart-Slalom.

Am 21. Und 22. Oktober wurden die Deutschen Kart-Slalom-Meisterschaften in Wülfrath (Nordrhein-Westfalen) ausgetragen.

Die Wetterbedingungen waren alles andere als gut. Es regnete unregelmäßig, mal mehr, mal weniger, es stürmte, die Streckenbedingungen wechselten schnell. Feuchtes Laub sorgte für nicht gerade konstante Verhältnisse. Immer wieder wurden die Reifen gewechselt, von Slicks auf Intermediates oder Regenreifen. Dadurch kam es zu einer hohen Fehlerquote und es wurden viele Strafsekunden eingefahren.

Klein aber fein trumpften hier die Saarländer groß auf und fuhren mit Yannick Büchner, Elias Kriebisch, Moritz Haupenthal, Andre Melchers und Philipp Both hinter Bayern die Vizemeisterschaft ein.

Yannick Büchner führte nach drei fehlerfreien Läufen seine Klasse an. Im entscheidenden 4. Lauf warf ihn ein Pylonenfehler auf Rang 5 zurück. Nach dem Gewinn der Winter-Kart-Trophy 2016/17, der saarländischen Vizemeisterschaft und als bester Saarländer bei den Deutschen Meisterschaften, kann er auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

 

Nach dem Motto „wer rastet der rostet“ werden die Illinger Kids Yannick Büchner, Christoph Köhler und Lea Dick zum Überbrücken der Winterzeit an der Winter-Kart-Trophy vom ADAC Mittelrhein teilnehmen.


ADAC Saarland Classic Cup Eppelborn: Der Wettergott spielte nicht mit

Die Oldtimer-Fahrt zum 50. Geburtstag des MSC Eppelborn war perfekt vorbereitet, allein das Wetter konnten die Verantwortlichen nicht steuern. Von Sonnenschein bis Starkregen war alles dabei. Aber die Teilnehmer nahmen es in ihren teilweise offenen Klassikern auf sich, um die Tour in die Region dennoch zu genießen.

 

Das 11. Int. Oldtimertreffen & Oldtimerfahrt „um den levoBank-Pokal“ am vergangenen Sonntag, war wieder einmal eingebunden in die Eppelborner Schmaustage und erfreute sich damit eines abwechslungsreichen Rahmenprogramms. Zum traditionellen Oldtimertreffen hatten sich rund 200 Fahrzeuge, viele Schaulustige und Oldie-Fans eingefunden. „Leider fing es zur Fahrerbesprechung an zu regnen, was dem ein oder anderen Teilnehmer des Treffens die Lust an der Oldtimerfahrt sprichwörtlich verregnet hat. Dennoch gingen 56 Teams an den Start, die kurz nach 12.00 Uhr auf die Strecke entlassen wurden“, so der Vorsitzende des MSC Eppelborn, Frank Heinrich.

 

Am Start hatten sich die Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset, der 1. Beigeordnete des Kreises Neunkirchen Karlheinz Müller, der Ortsvorsteher von Eppelborn Berthold Schmidt sowie der Vorsitzende des Gewerbevereins Eppelborn und Initiator der Eppelborner Schmaustage, Günter Schmitt, versammelt, um die automobilen Schmuckstücke einzeln über die Startrampe auf die etwa 120 Kilometer lange Strecke zu schicken.

 

Eingebunden in die Fahrt waren Elemente aus dem Oldtimersport. Die erste Gleichmäßigkeitsprüfung fand auf einer knapp 2,5 Kilometer langen Strecke statt, die vor einigen Jahren auch Bestandteil der Rallye Lebacher Land war. Im Anschluss daran fanden auf dem Gelände des Raiffeisenmarktes in Wiesbach zwei Geschicklich-keitsübungen (Messübungen) statt.


Von Wiesbach aus durchquerte der Oldtimertross Illingen und Ottweiler auf dem Weg nach St. Wendel. Das parallel stattfindende Oldtimertreffen auf dem Schloßplatz war ein willkommener Rahmen für alle Teilnehmer des ADAC Saarland Classic Cup, auch hier ihre Fahrzeuge zu präsentieren.


Die Route führte die Teilnehmer dann in das schöne und idyllische St. Wendeler Land an den Ausgrabungen Wareswald vorbei nach Tholey zum Schaumberg. Dort konnten sich die Teams nach einer Geschicklichkeitsübung bei Kaffee und Kuchen stärken und die Aussicht bis hin nach Frankreich genießen. Nach rund einer Stunde stand das nächste Teilstück der Ausfahrt über Primstal in Richtung Wadern und durch die Lebacher Gegend an. Die letzte in die Fahrt integrierte Oldtimer-Übung fand in Form einer Sollzeitprüfung zwischen Bubach und Habach auf einem Feldweg statt.

 

Nach dieser letzten Herausforderung ging die Fahrt zum Outreauplatz in Wiesbach. Dort wurden die Teilnehmer zu einem Sektempfang eingeladen, bevor die Siegerehrung und ein leckeres Essen den Abend gemütlich ausklingen ließen.


Bei der Siegerehrung freute sich Sebastian Dietz (Lambsheim) trotz seiner fehlenden Beifahrerin, die zur Anfahrt nach Eppelborn im Verkehr stecken blieb, im Mercedes 280 SL von 1981 über den Gesamtsieg und den Klassensieg in der Klasse 4B für Fahrzeuge Baujahr 1981-1987. Platz 2 und der Klassensieg in der Klasse 4A (BJ 1971 – 1980) ging an Uwe Guillaume und Peter Hemmen (Wadern/Breitfurt) im 1974er Triumph TR 6 und der Pokal für den 3. Gesamtplatz und den Sieg in der Klasse 3 (BJ 1961 – 1970) wurde an Jürgen Groß und Jörg Hamann (beide Wallerfangen) im Porsche 356 SC Cabrio von 1964 überreicht. In der Klasse 2 sicherte sich Familie Konrad aus Merchweiler im NSU Fiat Neckar (BJ 1960) den Klassensieg und in der Klasse 1 für Vorkriegsfahrzeuge waren Prof. Dr. Peter Liell und Beifahrer Stephan Liell im Mercedes 170 V aus dem Jahr 1937 erfolgreich.

 
Am 10. September startet der ADAC Saarland Classic Cup in seine vorletzte Runde für dieses Jahr. Dann findet das 4. VdM Oldtimertreffen Saarbrücken des VdM Bischmisheim statt, die Ausfahrt führt von Saarbrücken aus „rund ums Mandelbachtal“.

 

Alles Infos zum ADAC Saarland Classic Cup gibt’s auf www.motorsport-saar.de

 

 


6. Lauf Saarland ADAC Jugend Kart-Slalom Meisterschaft 2017

Zum 6. Lauf der Saarland ADACJugend Kart-Slalom Meisterschaft 2017 "um den TÜV Saarland-Cup", der vom MotorSportClub Eppelborn e.V. am 12.06.2017 auf dem "Saarlandring", der Kartbahn in Uchtelfangen veranstaltet wurde, nahmen insgesamt 88 Starter teil.

Die Ergebnisse wie folgt:

Klasse K1 (20 Starter)

1. Platz: Moritz Haupenthal, MSC Losheim

2. Platz: Jannis Scherer, MSF Gersweiler

3. Platz: Manuel Bernardi, MC Quierschied

Sieger der Juniorwertung: Finn Langbein, MSC Uchtelfangen

 

Klasse K2 (16 Starter)

1. Platz: Antony Collin HartzMC Quierschied

2. Platz: Elias Kriebisch, MSF Eschberg

3. Platz: Laurin Giesler, AC Homburg/PS Motorsport

...

8. Platz: Nils Büchner, MSC Eppelborn

Sieger der Juniorwertung: Janosch Reinboth, MSC Losheim

 

Klasse K3 (20 Starter)

1. Platz: Yannick Büchner, MSC Eppelborn 

2. Platz: Janek Simmet, MSC Losheim

3. Platz: Merlin Giesler, AC Homburg/PS Motorsport

...

10. Platz: Lea Dick, MSC Eppelborn

12. Platz: Jannik Penth, MSC Eppelborn

Sieger der Juniorwertung: Jayson Overdick, TC Orscholz

 

 Yannick Büchner auf Platz 1 in der K3

 

Klasse K4 (20 Starter)

1. Platz: Andre Melchers, MSC Losheim

2. Platz: Christoph Köhler, MSC Eppelborn

3. Platz: Lea-Isabelle Fucek, MSF Eschberg

4. Platz: Justin Fabian Biesel, MSC Eppelborn

16. Platz: Elena Köhler, MSC Eppelborn

18. Platz: Philipp Menzner, MSC Eppelborn

 

 Christoph Köhler fährt auf Platz 2 in der K4

 

Klasse K5 (12 Starter)

1. Platz: Jonas Knörr, AC Homburg/PS Motorsport

2. Platz: Timo Schulz, MSF Niedtal

3. Platz: Jannik Breidt, MSC Losheim

Sieger der Juniorwertung: Silas Grub MSF Gersweiler

 

Mannschaftswertung (9 Mannschaften)

1. Platz: MSC Losheim Globus Baumarkt

2. Platz: MSC Eppelborn 

3. Platz: AC Homburg/PS Motorsport

 

 2. Platz der Mannschaftswertung MSC Eppelborn e.V. mit                       Trainer Tobias Büchner

 

Besonders zu erwähnen wäre, dass Yannick Büchner in der K3 auf den ersten Platz fuhr und damit in der Saarlandmeisterschaft seine Führung ausgebaut hat. 

In der K4 fuhr Christoph Köhler zum ersten Mal aufs Podium und belegte Platz 2. 

Pech für Justin Fabian Biesel, mit nur 0,11 Sekunden kam er auf den undankbaren 4. Platz. Trotzdem eine gute Leistung!

 

Wir wünschen unserer Kartjugend beim nächsten Slalom viel Glück und gratulieren allen unseren Kartfahrern zu ihren Leistungen.

Der Motorsport Club Eppelborn e.V. im ADAC bedankt sich ganz herzlich bei unserem Schirmherrn Sören Meng, Landrat des Landkreises Neunkirchen und unserer Schirmherrin, Bürgermeisterin Frau Birgit Müller-Closset für ihre Unterstützung, bei allen Sponsoren und Helfern, beim MSC Uchtelfangen für ihr Bemühen, beim ADAC Saarland e.V., die die Durchführung dieser Veranstaltung überhaupt möglich machen.


Aktion Achtung Auto in Dirmingen und Wiesbach

Vorige Woche fand an der Grundschule Dirmingen und an der Grundschule in Wiesbach für die 4. Klasse die Aktion „Achtung Auto“ statt.

Der Moderator des ADAC in Begleitung von Frank Heinrich brachte den Kindern anschaulich das richtige Verhalten im Straßenverkehr bei. Im täglichen Leben sind in den ersten Lebensjahren Eltern und Geschwister hierfür Vorbild. Später folgt die schulische Verkehrserziehung, meist auf theoretischer Basis. Daraus können die Kinder keine praktischen Schlüsse ziehen. Aus diesem Grund bemüht sich der ADAC den Kindern mit „learning bei doing“ den richtigen Umgang im Straßenverkehr beizubringen.

 

Nachdem die Kinder zuerst bei vollem Lauf an einer vorgegebenen Stelle anhalten müssen, folgt die Aufgabe auf ein Zeichen hin anzuhalten. So merken die Kinder schnell was ein Reaktionsweg bedeutet. Die Formel Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg ist für die Kinder schnell ein Begriff. Vor allem wenn diese Aufgaben auf dem Fahrrad oder sogar mit Einsatz eines Autos dargestellt werden, sind alle Schüler über den langen Anhalteweg überrascht.


Fahrradturnier in Dirmingen und Wiesbach

Die Drittklässler der Grundschule Dirmingen und Wiesbach  lernten im Rahmen des Jugend-Fahrrad-Turniers das eigene Fahrrad richtig zu beherrschen. In Zusammenarbeit mit dem ADAC, Herrn Schwindling u. Andreas Stoffel, sowie dem Vorsitzenden des Motorsportclub Eppelborn, Frank Heinrich, wurde den Kindern das praxisnahe Übungsprogramm unter dem Motto „Mit Sicherheit ans Ziel“ nahe gebracht. Ihnen wurde abverlangt, auf einem ca 200 Meter langen Parcours acht Aufgaben zu lösen, indem wichtige Fahrtechniken eingeübt werden, die im Straßenverkehr beherrscht werden müssen. Beim anschließenden Turnier wurde das eigene Fahrkönnen getestet. Für jeden Schüler gab es zum Abschluss eine Urkunde. Den besten Teilnehmern wurden Siegerurkunden überreicht.